Chronik

Header Design3

Coronavirus - der Verein informiert!

Stand 01.02.2021

Liebe Mitglieder,

Covid-19 ist ein Teil unseres Lebens geworden. Wir wissen jedoch nicht, wohin es uns führt. Wir bleiben jedoch optimistisch und freuen uns auf eine sportliche Zukunft mit euch.

Derzeit sind wir gezwungen unser sportliches Engagement einzuschränken, weil die Sportstätten geschlossen sind und wir uns nicht treffen dürfen.

Unser Online-Angebot wird langsam, aber stetig erweitert. Der Verein ist hier auf das Know-How und Engagement der Übungsleiter angewiesen. Andere Übungsleiter animieren ihre Gruppen mit Bewegungsprogrammen per Mail. Wir halten Kontakt! Bitte wendet euch bei Fragen an die Abteilungsleiter bzw. Übungsleiter.

Wir danken im Besonderen unseren Übungsleitern, die trotz der ungewissen Situation hoch motiviert für euch arbeiten. Sie werden mit Freigabe das, durch die neugeschaffene sportliche Infrastruktur der Gemeinde, erweiterte Sportangebot im erlaubten Rahmen sofort wieder aufnehmen.

Diese schwierige Phase werden wir als solidarische Gemeinschaft überstehen. Wir können nur durch euren unverändert fließenden Beitrag die vielen ganzjährig laufenden Kosten decken.

Lasst uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer eurer Mitgliedschaft setzt du das richtige Zeichen.

Wir möchten euch weiterhin eine sportliche Heimat bieten!

Der Verein dankt euch für das vielfach entgegengebrachte Verständnis und eure Treue!

So werden wir diese in der Vereinsgeschichte einzigartige Phase gut überstehen.

Für Fragen steht euch das Personal der Geschäftsstelle sowie auch die Vorstandschaft Verfügung.

Solltet ihr es euch anders überlegen, ist im Hinblick auf unsere Vereinssatzung ein Austritt wieder zum 31.12.2021 möglich. Die Kündigung muss bis zum 1. Dezember schriftlich der Geschäftsstelle zugegangen sein.

Bleibt gesund,

der Vorstand

 


Stand 29.10.2020

Liebe Mitglieder,

aufgrund der dramatischen Entwicklung des Infektionsgeschehens in den vergangenen Tagen hat die Bayerische Staatsregierung umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie beschlossen. Die Beschlüsse, die auch tiefgreifende Auswirkungen auf den organisierten Sport in Bayern haben, gelten bayernweit ab Montag, den 2. November.
 
So wurden in der Ministerratssitzung folgende Maßnahmen beschlossen, die den organisierten Sport und somit auch unseren Verein betreffen:

  • Der Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Amateurbereich wird zunächst bis Ende November eingestellt.
  • Das Vereinsgelände (bedeutet für den TSV Ismaning - alle genutzten Sportstätten) muss für die Ausübung des Sports geschlossen werden.

Wir bedauern die tiefgreifenden Einschnitte, die jetzt wieder auf unsere Sportlerinnen und Sportler zukommen. Gleichzeitig unterstützen wir den Weg der Bayerischen Staatsregierung, um die hohe Infektionsdynamik einzudämmen und um möglichst bald wieder unseren geliebten Sport ausüben zu können.

Die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler steht nach wie vor im Mittelpunkt.

Sport ist Zusammenhalt und Lebensfreude!

„Der Sport ist Teil der Lösung, nicht des Problems“ sagte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, mit Blick auf die jüngsten Corona-Entwicklungen. Dem stimmen wir zu, appellieren jedoch gleichzeitig an alle Sportlerinnen und Sportler, bei diesen Maßnahmen im Sinne des Gesundheitsschutzes ein Höchstmaß an Eigenverantwortung an den Tag zu legen.

Sobald es wieder losgeht, werden wir unsere Mitglieder gezielt über unsere Übungsleiter(innen) informieren.

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand

 

Stand 08.06.2020

Liebe Mitglieder,

die Bayerische Staatsregierung hat ab 08.06.2020 weitere Lockerungen für eine Wiederaufnahme des Sports genehmigt.

Unsere Abteilungen erarbeiten Hygienekonzepte, damit wir auch im Indoor-Bereich wieder starten können.

Wir weisen darauf hin, dass die Stunden nicht wie vor der Corona-Krise abgehalten werden können und es zu Verkürzungen und Einschränkungen kommen wird.

Den Anweisungen der Übungsleiter(innen) ist unbedingt Folge zu leisten.

Sobald es wieder losgeht, werden die Mitglieder gezielt über ihre Übungsleiter(innen) informiert.

Hier schon mal die wichtigsten Regeln:

Schutz- und Hygienemaßnahmen

  • Mindestens 1,5 m Abstand halten
  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Sportgeräte nach Gebrauch desinfizieren
  • Maskenpflicht vor und nach dem Sport
  • Kurse mit festem Teilnehmerkreis
  • Verstärkte Reinigung von Kontaktflächen
  • Bei Krankheitssymptomen kein Sport
  • Duschen und Umkleiden nicht nutzen

INDOOR

  • Abstand halten
  • Max. 20 Personen pro Gruppe
  • Kein Körperkontakt
  • Hygieneregeln einhalten
  • Max. 60 Minuten Training
  • Maskenpflicht beim Betreten von Materialräumen
  • Regelmäßiges Lüften von geschlossenen Räumen

OUTDOOR

  • Abstand halten
  • Max. 20 Personen pro Gruppe
  • Kein Körperkontakt
  • Hygieneregeln einhalten

Wir appellieren an alle Sportlerinnen und Sportler, im Sinne des Gesundheitsschutzes ein Höchstmaß an Eigenverantwortung an den Tag zu legen.

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand

 

Stand 10.05.2020

Liebe Mitglieder,

die Bayerische Staatsregierung gibt positive Signale für eine Wiederaufnahme des Sports.

Unter folgenden Voraussetzungen kann im Breiten- und Freizeitbereich der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden:

  • Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen
  • Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1 (Abstandsregel von 1,5 Metern)
  • Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen
  • kontaktfreie Durchführung
  • keine Nutzung von Umkleidekabinen
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen
  • keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,
  • keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
  • keine Zuschauer

Der DOSB hat 10 Leitplanken zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens formuliert, die als Orientierungsrahmen herangezogen werden.

Es können nur Personen das Training aufnehmen, die die folgenden Bedingungen erfüllen (gilt für jedes Training):

  • Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV -Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur ab 38° C, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, allgemeines Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen).
  • Kein Nachweis einer SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen.
  • In den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.

Wir appellieren an alle Sportlerinnen und Sportler, bei diesen ersten Lockerungen im Sinne des Gesundheitsschutzes ein Höchstmaß an Eigenverantwortung an den Tag zu legen.

Die Abteilungen machen sich derzeit viele Gedanken, wie sie die Voraussetzungen einhalten können und entwickeln Konzepte zur Umsetzung.

Sobald es wieder losgeht, werden die Mitglieder gezielt über ihre Übungsleiter(innen) informiert.

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand

 

Stand 22.04.2020

Liebe Mitglieder,

die Bayerische Staatsregierung hat die restriktiven Maßnahmen verlängert, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiter zu verlangsamen.

Der Betrieb von Sportplätzen und Sporthallen bleibt bis vorerst einschließlich 03.05.2020 untersagt.

Sobald die Sportstätten von der Gemeinde Ismaning freigegeben werden und wir wieder in Gruppen Sport treiben dürfen, informieren wir Sie über die verschiedensten Kanäle (Homepage, Ortsnachrichten, Newsletter usw.).

Bleiben Sie gesund und unserem Verein auch in dieser schwierigen Zeit treu!

Der Vorstand

 

Stand 13.03.2020

Liebe Mitglieder,

nachdem am 13.03.2020 bekannt wurde, dass in ganz Bayern die Schulen und Kindergärten geschlossen werden, sah sich der Verein in der Pflicht ebenfalls zu handeln.

Der Gesundheitsschutz steht an oberster Stelle.

Wir möchten dazu beitragen, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen.

Die Sportfachverbände und der BLSV haben Sofortmaßnahmen beschlossen, denen wir uns anschließen.

Der Trainings- und Spielbetrieb sowie Veranstaltungen werden eingestellt bzw. abgesagt/verschoben.

Die Gemeinde Ismaning hat die Sporthallen bis zum 19.04.2020 geschlossen.

Wir werden Sie zeitnah über neue Informationen in Kenntnis setzen.

Unsere Geschäftsstelle ist weiterhin besetzt. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Bleiben Sie gesund!

Der Vorstand

 

 

animiertes neujahr bild 0145

 

wünschen wir allen Mitgliedern

und deren Familien,

Freunden, Förderern

und Gönnern.

Unterkategorien

Bekanntgabe der für die breite Öffentlichkeit interessante Termine. 

Chronik

11.07.2003

75-Jahr-Feier

75-Jahr-Feier unter TSV-Vorstand Stephan Schäffler. Der Verein hat jetzt 1810 Mitglieder in den Sparten Turnen, Handball, Volleyball, Basketball, Tischtennis, Wintersport („Snow&Fun“), Leichtathletik und Stockschützen.
2000

Eröffnung des Sportparks

Eröffnung des Sportparks und der neuen Hainhalle mit großem Programm.
12.06.1999

Einweihung des neuen Sportparks

Einweihung des neuen Sportparks, den der TSV Ismaning, der FC Ismaning und der Tennisverein Ismaning gemeinsam nutzen.
18.09.1997

Grundsteinlegung im neuen Sportpark

Grundsteinlegung im neuen Sportpark an der Grünfleckstraße unter Vorstand Lothar Pögl.
22.01.1993

Erster Spatenstich der Osterfeldhalle.

Erster Spatenstich der Osterfeldhalle. Sie wird am 26.11.1994 eingeweiht.
1988

60-Jahrfeier

60-Jahrfeier unter dem TSV-Vorsitzenden Karl Zengler. 1690 Mitglieder.
1981

Die Schwimmer schließen sich der „Soli“ an.

Die Schwimmer schliessen sich der „Soli“ an. Eröffnung der TSV-Geschäftsstelle in der Hainturnhalle.
1979

Gründung der Leichtathletikabteilung.

Gründung der Leichtathletikabteilung. Fertigstellung der Realschulturnhalle.
1978

50-Jahr-Feier des Vereins

50-Jahr-Feier des Vereins während der ersten „Ismaninger Bürgerwoche“ auf dem Festplatz an der Lindenstraße unter dem Vorsitzenden Hans Schewe. Gründung der Basketballabteilung. Mitgliederzahl: 1245.
1975

Die Wintersportabteilung entsteht.

Die Wintersportabteilung entsteht und die ersten Skikurse werden gehalten. Die Schwimmgemeinschaft mit der „Solidarität“ entsteht. Die Anzahl der Mitglieder überschreitet die 1000-er Marke.
1973

Gründung der Volleyball- und Schwimmabteilung.

Gründung der Volleyball- und Schwimmabteilung. Der Verein hat 836 Mitglieder.
1970

Aufnahme der Eisstockschützen

Aufnahme der Eisstockschützen in den Verein. Die Zahl der Mitglieder hat sich auf 770 erhöht.
04.04.1967

Emil Kurz

Emil Kurz, der große Förderer des Vereins, stirbt. Der Mitgliederstand ist bei 267.
11.07.1953

25-jährige Jubiläumsfeier

Übernahme der Hainhalle durch den TSV Ismaning. Es gibt die Abteilungen Handball, Faustball und Tischtennis. Die Abteilungen Turnen und Ringen werden neu aufgebaut.
01.11.1936

„Hain“ der HJ überlassen

Der TSV muss sein Jugendheim im „Hain“ der HJ überlassen und steht vor dem Ende.
12.03.1928

„Hain“ als Sportplatz

Der TSV bekommt von der Gemeinde Ismaning den „Hain“ als Sportplatz zur Verfügung gestellt.

Aufbauorganisation

weiter lesen

Veranstaltungen

weiter lesen

Projekte

weiter lesen